Freitag, 14. März 2014

Babyglück — Thinlits Pop-Up Karte mit Verlängerung

Hallo Ihr Lieben,

gestern zum VIP habe ich Euch keine Pop-Up-Karte zeigen können, dafür gibt es gleich heute eine ;-) Sie ist mit der nicht mehr ganz neuen aber sehr aktuellen Thinlits Form "Etikett" und der Big Shot entstanden.
Vielleicht habt Ihr Euch auch schon mal gefragt (oder gar geärgert?), wieso die ausgestanzte Karte normalerweise nur so schmal ist. Viel Text bekommt man da nicht unter. Manchmal ist das ok, manchmal aber doch auch sehr schade.

Ich zeige Euch nun heute eine einfache Möglichkeit, die Kartenbasis zu verlängern, und zwar so, dass Vorder-und Rückseite der Karte gleich breit sind, nämlich 10,8 cm. Wenn man die Vorderseite "auf-Pop-upt", ist sie natürlich etwas breiter ;-)


Der einfache Trick ist es, den Cardstock (also das Karten-Basis-Papier) so durch die Thinlitsform zu fädeln, dass nur das Etikett gestanzt wird. Eurer Cardstock sollte die Maße 25,5 cm x 13,8 cm haben. Und so legt Ihr ihn in die Thinlits-Form:
Die Kartenfalzung ergibt sich aus der Prägelinie rechts
Hier sieht man es deutlich: Es wird nur das Etikett geschnitten, alles andere gefalzt
Ein prima Weg, mit weiteren Maßen und Möglichkeiten zu experimentieren ;-) Weitere Beispiele zeige ich Euch demnächst.

Ich wünsche Euch sonnige Tage!
Liebe Grüße vom papiertier

Verwendete SU!-Materialien: Cardstock Flüsterweiß, Kirschblüte, Blauregen; Stempelset Nett-iketten, Hardwood, Petite Petals; Stempelkissen Kirschblüte, Blauregen; Big Shot, Thinlits Pop-Up Etikett, Prägefolder Perfect Polka Dots; Stanze Kleine Blüte, Itty Bitty Stanzen, Designeretikett; Basic Perlenschmuck; Dimensionals, Snail.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...